« zu den Veranstaltungen

Neues vom Amerikanischen Krebskongress

Update Chicago 2018

Symposium, Fortbildung. Gemeinsam werden die in Chicago präsentierten wichtigsten Fortschritte der klinischen Krebsforschung diskutiert und bewertet.

Sehr verehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,


ich lade Sie herzlich zu unserer traditionellen Fortbildungsveranstaltung am 2. Mittwoch im Juni ein, auf der wir gemeinsam die in Chicago präsentierten wichtigsten Fortschritte der klinischen Krebsforschung diskutieren und für unsere tägliche Praxis bewerten. Die Experten des Westdeutschen Tumorzentrums am Universitätsklinikum Essen, dem Onkologischen Spitzenzentrum der Deutschen Krebshilfe im Ruhrgebiet, werden in bewährter Weise in ihren Präsentationen die schon jetzt oder wahrscheinlich in naher Zukunft für unsere Patienten relevanten Kongressbeiträge kompakt zusammenfassen und in den Kontext von Leitlinien und Behandlungsrealität stellen.


Neben den bekannten Spezialisten der Inneren Klinik (Tumorforschung) dürfen wir uns gemeinsam mit Ihnen auf Beiträge zweier Kollegen freuen, die seit kurzem das Westdeutsche Tumorzentrums verstärken. Herr Prof. Dr. M. Glas leitet den in der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Essen neu etablierten Schwerpunkt Neuroonkologie. Mit der Carolus-Stiftungsprofessur für Interdisziplinäre Uroonkologie gehen wir am Westdeutschen Tumorzentrum wiederum neue Wege. Das Berufungsverfahren ist bereits abgeschlossen, so dass wir optimistisch sind, den neuen Professor im Juni vorstellen zu können.

Wir hoffen, dass wir mit dem Programm dieses Jahres wiederum Ihr Interesse als klinisch und wissenschaftlich tätige Onkologen wecken können und freuen uns auf Ihre Teilnahme.


Mit besten Grüßen
Univ.-Prof. Dr. Martin Schuler
Direktor der Inneren Klinik (Tumorforschung)

 

Hinweis!

Es hat sich inzwischen folgende organisatorische Besonderheit ergeben, auf die wir Sie hinweisen möchten:
Ebenfalls am Mittwochnachmittag, dem 13. Juni 2018, findet der „Essener Firmenlauf“ mit ca. 4.000 Teilnehmern statt. Der Start erfolgt unmittelbar vor unserem Veranstaltungsort und deshalb besteht eine Sperrung der Huyssenallee ab 15:00 Uhr. Auch die Rüttenscheider Straße ist gesperrt. Die Kongressgäste können jedoch wie gewohnt die Tiefgarage der Philharmonie/Hotel Sheraton/Saalbau nutzen, allerdings nur über die Zufahrt Admiral-Scheer-Straße.